Was soll sich bei einem Headshot im Gesicht abspielen?

Ein guter Headshot fesselt den Betrachter und sorgt für einen großen Wiedererkennungswert. Dafür ist nicht nur eine hohe Bildqualität und technische Perfektion entscheidend. Es kommt vor allem auf den Ausdruck im Gesicht an. Deshalb wird während des Shootings gezielt an einzelnen Gesichtspartien gearbeitet. Doch was genau sollte sich im Gesicht abspielen?

Die Augen sind das zentrale Element im Gesicht – auch auf einem Headshots. Nur wenn ihre Augen den gewünschten Ausdruck transportieren, wirkt dieser glaubhaft und überzeugend. Ein Lächeln zum Beispiel wird nicht durch den Mund zu einem echten Lächeln. Es beginnt im Kopf, lässt die Augen leuchten und Lachfältchen entstehen. Für einen überzeugenden und kompetenten Ausdruck stehen fokussierte Augen, denn weit geöffnet wirkt eher überrascht und ängstlich.

Die Augenbrauen dienen nicht nur dem Schutz ihrer Augen vor Regen, Schweiß und Schmutz. Wissenschaftler bescheinigen Augenbrauen, dass sie ein wesentliches Merkmal sind, um Menschen wiederzuerkennen. Und durch ihre Beweglichkeit sind sie zudem ein wichtiger Bestandteil der Mimik. Eine kleine Bewegung der Augenbrauen reicht aus, um einen Headshot interessanter zu machen.

Der Mund spielt ebenfalls eine große Rolle in der nonverbalen Kommunikation. Entspannte Mundwinkel strahlen Ruhe und Seriosität aus, ein Lächeln bei geschlossenem Mund wirkt sympathisch und aufgeschlossen. Aber egal ob ernst oder freundlich: Zusammengekniffene Lippen vermitteln Anspannung, Skepsis und Unzufriedenheit und sind somit trotz ungewohnter Situation während einem Shooting Tabu.

Die Haare sind für viele Menschen Ausdruck ihrer Persönlichkeit. Gepflegte Haare geben Selbstvertrauen für das Shooting und wirken zudem überzeugend auf den Betrachter. Styling und Frisur der Haare tragen entscheidend zum Gesamtausdruck bei – zum Beispiel ein Pferdeschwanz für einen ernsteren und professionelleren Look oder offene Haare für mehr Lässigkeit. Ein Tipp: Falls sich Haare gerne kräuseln oder kleine Strähnen abstehen, hilft vor dem Shooting Feuchtigkeit – zum Beispiel durch eine Haarmaske oder ein Haaröl.

Den gewünschten Ausdruck einzufangen braucht manchmal etwas Zeit, gelingt aber durch unser Coaching auf jeden Fall. Bei Interesse freuen wir uns auf eine Nachricht.